TEXT ZUR AUSSTELLUNG

 

between inside and outside – past and future

Malerei, Fotoarbeiten, Installationen von Nora Schöpfer und Heidrun Widmoser

 

Die Galerie Le Carceri zeigt in der Ausstellung die jüngsten Arbeiten von Heidrun Widmoser und Nora Schöpfer. Beide Künstlerinnen studierten an der Hochschule für Angewandte Kunst Wien.

Sie treffen sich in ihrer Arbeit einerseits in der Verwendung der Medien Malerei und Fotografie und deren wechselseitigem Einsatz, und trotz unterschiedlicher Arbeitsweisen auch darin, dass sie sich mit Zeitverhältnissen auseinandersetzen. Aber auch das vermeintlich Bedeutungslose und das Verborgene, sowie  das Innen und das Außen sind Aspekte, welche von beiden Künstlerinnen bearbeitet werden. Sowohl Vorher und Nachher, wie auch Außen und Innen sind räumliche und zeitliche Vorstellungen, die auch ein Dazwischen denken lassen.

Diese Auseinandersetzungen mit Vorstellungen und Werten sind für Heidrun Widmoser und Nora Schöpfer in ihrer Arbeit wichtig. In Bezug zum Ort der Ausstellung, einem ehemaligen Gefängnis bekommen diese Fragen über Vergangenheit und Zukunft, räumliche Trennung und ideelle Bedeutungen eine zusätzliche Relevanz.
 

Heidrun Widmoser

In meiner Arbeit unternehme ich den Versuch meine Beobachtungen und Reflexionen ganz unterschiedlicher Themen in eine bildliche Darstellung zu verwandeln.

Ausgangspunkt sind von mir fotografierte Motive aus Natur und Alltag, dessen Sicht sich zu einer Art

„abstrakten Fotorealismus“ entwickeln lässt. Mein Interesse gilt in meiner gesamten Tätigkeit den Details.

Die Serie der Plakatabrisse sind das Ergebnis meiner Beobachtungen des städtischen Lebens und gleichzeitig auch meine Sicht auf das Verborgenen, das vermeintlich Bedeutungslose.

 

In der Galerie Le Carceri zeige ich vorwiegend Arbeiten in klassischer Eitemperamalerei.

Die teils ausgeschnittenen Leinwände wiederholen Szenen aus dem städtischen Leben z.B. aus Rom, Berlin, Wien und Mexico…

Die gezeigten Abrissbilder stellen auch eine Art Abrisswelt dar - Gedankenfetzen, Wünsche – oder Erinnerungsfetzen.


 

Nora Schöpfer

fluid existence und aesthetic thoughts sind aktuelle Serien in denen ich mich mit Fragen über Wahrnehmung und deren ästhetischen Prozessen beschäftige.

 

In der Galerie Le Carceri zeige ich daraus fotografische und grafische Arbeiten sowie Installationen. Darin sind häufig Kunsträume und Menschen, vertieft in Betrachtung oder Gedanken zu sehen. Bildfragmente aus Kunstbetrachtung, Natur und Alltag überlagern sich und zeichnen einen Ablauf vom sinnlichen Erfassen bis hin zum neu konstruierten Bild einer Realität nach.

 

Ein persönliches Archiv von Beobachtungen liefert dabei das Bildmaterial für die Zusammenstellung von neuen Bild-Wirklichkeiten und will damit das Erfahren, Erinnern und Einbilden, die fließenden Veränderung aller Wirklichkeiten und den Zustand von Gegenwärtigkeit nachvollziehen, aber auch Vorstellungen von Zeit- und Raumverhältnissen hinterfragen.

IT 39052 Kaltern - Pater Bühel | Caldaro - Colle dei Frati 

Steuernr. | codice fiscale 94111020213 

T. +39 342 3727854  E-Mail: info@gefaengnislecarcerigalerie.it  www.gefaengnislecarcerigalerie.it

 

Privacy Policy  DE | IT    Cookies Policy  DE | IT

Foto ab/dal 2016 © Nora Sölva

© 2006 - 2018 Gefängnis Le Carceri - powered by puff. All rights reserved.