|

BIOGRAPHIE

Pascal Lampert

 

*1972 in Winterthur, CH 

lebt und arbeitet in Sta. Maria Val Müstair (GR) 

 

Die Treibfeder seiner künstlerischen Arbeit ist das Beobachten und Ausloten von Raum.
Es entstehen parallel Arbeiten in den Bereichen der performativen Aktion, Audio, Video und der Malerei. In seinen Performativen Aktionen spielt der flüchtige Moment eine zentrale Rolle. All seine Arbeiten sind in einem Grundgefühl verankert, welches bei aller Klarheit der Form stets auch deren Vergänglichkeit mitdenkt.

 

2014 und 2020 wird er mit einem Werkbeitrag des Kantons Graubünden ausgezeichnet.

2021 bekommt Pascal Lampert den Kunstpreis des Bündner Kunstvereins.

Zu seinen jüngsten Ausstellungen und Performances gehören Beaux_Losanges AKKUSTIK, Aux Losanges, Tschiertschen, 2022 / Kunstpreis des Bündner Kunstvereins 2021, Bündner Kunstmuseum Chur, 2021 / SINNSEN SENSINN Museum Chasa Jaura, Valchava, 2019 / Performance Open-Air, St. Gallen, 2019 / Srinagar Biennale, Basel, 2018 / Performancefestival, AccionMad! Madrid, 2017

 

www.pascallampert.kleio.com

Thomas Sterna

*1958, lebt und arbeitet in Meran (Italien) und Frankfurt am Main / Aschaffenburg.

 

Er studierte von 1980 – 1987 Germanistik und Philosophie an der Goethe- Universität in Frankfurt am Main und von 1987 - 1992 Freie Kunst an der Johannes- Gutenberg Universität in Mainz.

1994 wurde er Meisterschüler v. Prof. A. Nierhoff. Er erhielt zahlreiche Stipendien und Preise. Seit 1994 sind seine Performances, Installationen und Videos international in Einzelund Gruppenausstellungen zu sehen. Seine Arbeiten befinden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen im In- und Ausland.

Ausstellungen und Projekte (Auswahl):
Galerie der Mixer, Frankfurt, (2021) „Global - Lokal / Do the Winners take it all ?“; Migma Performance Festival, Luzern, (2020) „Zwischen da und Nutzen“; Transart Festival, Bozen, (2020), „Art Truck Wunderkammer“; Künstlerhaus Sootbörn, Hamburg, (2020) „Crooked Horizons“; 100 Jahre Darmstädter Sezession, Darmstadt (2019) „Den Bogen spannen“; Chasa Jaura, Valchava/ValMüstair, (2019) „Sinnsen“; Galerie der Mixer, Frankfurt, (2019) „QUESTION MARKS EXTROAND INTROSPECTIVE“

(Einzelausstellung); Fondation Dalle Nogare, Bozen, (2019) „Aktion / Sitespecific interaction“

 

www.thomas-sterna.de