BIOGRAPHIE

Erik Hable

geboren in 1968 Linz

Studium an der Universität Mozarteum Salzburg; lehrt im Department Bildende Kunst & Gestaltung an der

Universität Mozarteum Salzburg. Lebt und arbeitet in Salzburg.

Erik Hable arbeitet mit unterschiedlichsten Medien und realisiert seine künstlerischen Projekte in Form von

Rauminstallationen. Diese sind zumeist ortsbezogen, prozessbasiert und oft auch kollaborativ. Sie entstehen und

existieren im Kontext eines konkreten Ortes innerhalb eines bestimmten Zeitraums in Auseinandersetzung und/oder Zusammenarbeit mit den Menschen vor Ort. Als Mitglied des Kollektivs Alpine Gothic** liegen der inhaltliche Raum des Alpinen und dessen volkskulturellen Phänomene im Fokus der künstlerischen Arbeit.

Kuratorische Projekte in Salzburg (Galerie FÜNFZIGZWANZIG, Museum der Moderne, u.a.)

Auslandsstipendien und -aufenthalte in Chicago, Melbourne, Paris, Frankfurt, Budapest, Warschau, Montpellier,

Rotterdam und Mexiko-Stadt.

Projekte / Auswahl

2018 Fanny neu, Kunst am Bau Projekt, Salzburg

2017 Genius Loci, Oberwelt e.V., Stuttgart **

2016 Opera publica, Künstlerhaus Wien

         VERBINDEN / VERTRETEN / VERTEILEN / VERMITTELN / VERHANDELN

         70 Jahre Tiroler Künstler*schaft, Neue Galerie, Innsbruck **

2013 Regionalismus, Salzburger Kunstverein **

2012 staying alive, Lange Nacht der Performance, periscope, Salzburg

         demnächst. Orte für werdende Kunst, Galerie FÜNFZIGZWANZIG, Salzburg **

2011 Taktiken des Wilderns, ORTung 2010, Salzburger Kunstverein

         living on the edge of a silver future, Galerie FÜNFZIGZWANZIG, Salzburg *

         Alpen - Sehnsuchtsraum und Bühne, Residenzgalerie Salzburg **

         10.000 Edelweiß, De Zwarte Ruyter, Rotterdam, Niederlande; Pilastro, Italien **

2010 Qui prendra de la Suze, livingroom, Montpellier, Frankreich

2009 MASKA, Österreichisches Kulturforum Warschau, Polen **

         What you really need?, Medienkulturhaus Wels - Kulturhauptstadt Linz 09, Wels *

2008 Flutlicht 09/05|09/06, artpicnic, Kunst im öffentlichen Raum, Bern, Schweiz

         Die sanfte Jagd, happening, & environment, Goldegger Dialoge, Schloß Goldegg *

2006 Sample, Musée des Beaux-Arts, Nizza, Frankreich

         Urban Potentials, Motorenhalle Dresden, Deutschland

         Les Grands Spectacles II - Kunst auf der Bühne, Museum der Moderne, Salzburg *

         vissidarte, Kunst- und Performancefestival Meran, Italien *

2002 body manufacture™, RMIT-Project Space, Melbourne, Australien

2000 our perfect dream, First Floor, Melbourne, Australien

1999 dintorni/Umgebung, Galerie im Traklhaus, Salzburg; Palazzo Trentini, Trento, Italien *

         OKEA, Raum für Kunst, Steirischer Herbst 99, Graz *

         *The Video Sisters (1995 - 2009) Christina Breitfuß, Erik Hable, Regina Steidl (bis 2006)

         **Alpine Gothic (seit 2009) Christina Breitfuß, Erik Hable, Wolfgang Wirth

         ***body manufacture – Peta Clancy, Erik Hable, Sylvia Kranawetvogl

Werner Gasser 

geboren 1969 in Meran

Studium an der Universität Mozarteum Salzburg und an der Akademie der Bildenden Künste Wien, Meisterklasse Michelangelo Pistoletto. Lebt und arbeitet in Berlin und Meran.

Werner Gasser arbeitet und experimentiert mit einem breiten Spektrum an Medien und formalen Verfahren. Den roten Faden durch die Vielfalt bildet ein inhaltliches Engagement für Identitäts- und Geschlechterfragen, Minderheiten und soziale Randgruppen sowie Erscheinungsformen des Körpers oder des Raumes als Manifestationen gesellschaftlicher Phänomene. Häufig greift der Künstler einen vorgegebenen Kontext auf, um seine Interventionen darin oder dagegen einzurichten, zum Beispiel als Textzitate in Form von Neonschriften. Andere Arbeiten bedienen sich des Videofilms oder der Bildsprache einer intuitiven Fotografie, die wie zufällig Situationen, Räume oder Gesten festhält - wie aus dem Augenwinkel heraus, flüchtige Geheimnisse des Alltäglichen. Marion Piffer Damiani

Seit 1992 Einzel- und Gruppenausstellungen, raumgreifende Installationen, Interventionen im öffentlichen Raum in Italien, Österreich, Deutschland, Tschechien, Luxemburg und USA. Studienaufenthalte und Arbeitsstipendien für New York, Chicago und Berlin.

Progetti / selezione

2018    Apparizioni, Kunsthalle West Eurocenter Lana (curatrice Angela Madesani)

2017    Beyond the time, Villa Freischütz Merano (Fondazione Navarini Ugarte)

2016    Disappearing into the blind – Ricordi in forma di paesaggi, ES Gallery Merano

            afae, 00A Gallery Merano

2015    to be continued_2, partizipative Installation an den Standorten:

            ES Gallery Merano, Kunsthaus Meran/Merano Arte, Kunstraum Café Mitterhofer San Candido,

            Landeskulturabteilung Deutsche Kultur Bozen, MUSEION Bolzano, Galleria Prisma Bolzano

2013    More words (Festival della fotografia Torino)

2012    Embassy goes contemporary, Ambasciata Italiana Berlino (curatrice Letizia Ragaglia)

2011    Biennale di Alessandria, VideoFotografiaContemporanea (curatrice Sabrina Raffaghello)

2009    New Entries, MUSEION Bolzano

            Tramonti, Galerie Museum AR/GE Kunst Bolzano (curatrice Sabine Gamper)

            Memory Imprint, Studio d'Arte Contemporanea Pino Casagrande Roma (curatore Gianluca Brogna)

            FOCUS, stati e gradi di percezione, MLAC Museo Laboratorio di Arte Contemporanea

            Università Sapienza di Roma

2007    Location Uncertain, NIU Art Museum - South Galleries, Northern Illinois University DeKalb/Chicago

            Berlino - Chicago/ location matters, Galerie artMbassy Berlino (curatrice Chiara Marzi)

2006    Neue Fotografien, Galerie artMbassy Berlino (2. mese della fotografia europea, Berlino)

            scope, New York

2005    nobody, Galerie con|temporary Berlino (curatore Axel Lapp)

2004    Try to smell, Loop - Raum für aktuelle Kunst/guestroom Berlino (curatore Rüdiger Lange)

2003    Warm up, Galleria Neon Bologna

            In faccia al mondo - il ritratto contemporaneo nel medium fotografico,

            Museo d’arte contemporanea di Villa Croce Genova (curatore Matteo Fochessati)

            28. Österreichischer Grafikwettbewerb, Galerie nel Taxispalais Innsbruck

            (premio del giunta provinciale dell’Alto Adige)

www.wernergasser.com

IT 39052 Kaltern - Pater Bühel | Caldaro - Colle dei Frati 

Steuernr. | codice fiscale 94111020213 

T. +39 342 3727854  E-Mail: info@gefaengnislecarcerigalerie.it  www.gefaengnislecarcerigalerie.it

 

Privacy Policy  DE | IT    Cookies Policy  DE | IT

Foto ab/dal 2016 © Nora Sölva

© 2006 - 2018 Gefängnis Le Carceri - powered by puff. All rights reserved.