|

BIOGRAPHIE

AliPaloma (1992, Brixen, Südtirol; lebt und arbeitet in Brixen) reagiert mit konzeptspezifischen Installationen, Objekte und Fotografien auf postmoderne Phänomene und entblößt diese in ihrer Fragilität, indem sie sich deren eigener Sprache bedient. Im Zentrum ihres Kunstschaffen steht der weibliche* Körper wie auch in ihrem feministischen Schmuckstückprojekt „thevulvaproject“, das sie bereits 2016 ins Leben ruft. Das Studium der Architektur an der Leopold- Franzens-Universität Innsbruck und ihre Mitarbeit am Institut für Architekturtheorie prägen ihre Begeisterung für einen erweiterten Architekturbegriff. 2017 wird sie Mitglied des Südtiroler Künstlerbundes. Ein Jahr später erhält sie den Förderpreis der Raiffeisen Landesbank für ihr Kunstschaffen. Ihre jüngste Ausstellungsteilnahmen sind u.a Tracce/Spuren, Kunstmuseum Erlangen, 2021 | 50x50x50 Allen Alles, Festung Franzensfeste, 2021 | Kopf Hoch, Plakataktion Stadt Meran 2020 | The Money Maker, Stadtgalerie Brixen, 2019 | Space Nouvelle Opening Innsbruck, 2019 sowie Vorbrenner Festival Brux, Freies Theater Innsbruck.

www.alipaloma.com

Anna M. Rose (1982, Massachusetts, USA; lebt und arbeitet in Florenz) ist Künstlerin und Pädagogin.
Am Anfang ihres künstlerischen Schaffens steht das Studium der bildenden Künste am San Francisco Art Institute. In Ihren Installationen, Videoarbeiten und Fotografien greift sie auf scheinbar alltägliche Rituale und Objekte zurück. Durch die Wiederholung bestimmter Gesten dekonstruiert sie die vertrauten Rituale. Die Objekte und deren taktile und sensorische Eigenschaften werden von ihr verstärkt hervorgehoben, so lenkt sie die Aufmerksamkeit der Betrachter*innen auf das „eingewebte“ und problematische Gewicht, welches die Materialien in sich tragen. Sie schafft Zustände der Mehrdeutigkeit und Wahrnehmungsentfremdung und untergräbt gesellschaftliche Konventionen rund um Weiblichkeit. Zu ihren jüngsten Ausstellungen gehören State of Play, Aga Khan Museum, Toronto, 2021 | So Close So Good, Numeroventi, Florenz, 2020 | Homo Bulla, Atelierhaus, Bozen, 2019 | The Money Maker, Stadtgalerie Brixen, 2019 | Hawnhekk, Spazjiu Kreattiv, Malta, 2018 | Primavera in Sospeso, Robert McLaughlin Gallery, Oshawa, Canada, 2018. 

www.annamrose.com